Der Junge und der Hund

In Zeiten der Krise zeigt sich die wahre Mentalität der Menschen. Selbstverständlich darf man unsicher sein. Unsicher ob der Zeiten, die vor uns stehen. Es gibt schwarze Schafe unter Flüchtlingen. Genauso gibt es schwarze Schafe unter Deutschen, wie unter allen Menschen. Es wird Hass geschürt – das können wir täglich auf Facebook & Co. lesen. Eine konstruktive Diskussion oder gar einen differenzierten Diskurs gibt es kaum, überwiegend ist es ein destruktives Schwarz-Weiß-Denken. Vielleicht hilft eine kleine Geschichte bei der Bewertung der aktuellen Situation und des eigenen Standpunkts.

Der Junge und der Hund

Nach der englischen Geschichte „Weathering the Storm“ von Dan Clark,
in einer Bearbeitung von Jens-Robert Schulz, 2009. Quelle. Gelesen von Tim Schmutzler.

DSC_2155

2 Gedanken zu “Der Junge und der Hund

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.